Tagung 2022

Die Herbsttagung der Internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie fand vom


30. Oktober 2022 bis 03. November 2022


hybrid statt. Das Leitthema lautete:


  ÜberLebensBilder - Quellen innerer Kraft


Die Welt scheint aus den Fugen zu geraten und unsere Ordnung und Sicherheit sind bedroht, wie wir es noch nicht kannten. Ungewissheit und Verunsicherung, oft auch Hilflosigkeit und Ohnmacht prägen derzeit das Leben vieler Menschen: politisch, ökologisch und gesundheitlich. Wir erleben dabei nicht nur die eigene Bedrohung, sondern auch das Leid und die Not der anderen, die uns kollektiv erfassen, berühren und angehen.


Wir sind aufgerufen, eine Haltung zu entwickeln und zu handeln. Was kann uns dabei Orientierung geben? Welche Ideen, welche Vorstellungen, welche Bilder vom Leben können uns tragen angesichts existentieller Bedrohungen, wenn es um das Überleben geht? Wie können wir auch für uns selbst sorgen, wenn wir das Elend so vieler Menschen miterleben? Was sind die Quellen, aus denen wir den Lebensmut, die Zuversicht und die Tatkraft schöpfen können, die wir jetzt benötigen?


Es gehört untrennbar zur Tiefenpsychologie, den Zugang zu inneren Bildern zu eröffnen. Das Tagungsthema der Bilder vom Leben und Überleben beinhaltet jedoch weit mehr. In allen zentralen Disziplinen finden sich Betrachtungsweisen, Konzeptionen und Lösungsansätze zum Umgang mit Krisen. Diesem reichen Erfahrungsschatz wollen wir uns anschließen und uns aus der interdisziplinären Tradition der igt heraus mit den Ressourcen der unterschiedlichen Perspektiven beschäftigen: aus theologischer, psychotherapeutischer, philosophischer, soziologischer, ökologischer und gesellschaftlicher Sicht. Die Anregungen und Impulse aus den Referaten und Workshops, der gegenseitige Austausch und das Erleben von Gemeinschaft, können so zu einem wichtigen Beitrag werden, einen Weg in dieser Zeit und einen Zugang zu Quellen der Resilienz zu finden.


1949 unter dem Eindruck des Zweiten Weltkriegs und des Holocausts ins Leben gerufen, kommt der igt gerade in diesem Tagungsjahr eine besondere Verantwortung zu. Die Fragen, die damals zur Gründung unseres Vereins führten, sind heute in unerwartet drängender Weise wieder aktuell geworden: Was geschieht im Unbewussten von Menschen und wie kann seelische Gesundheit im Individuum und in der Gesellschaft gefördert werden, um solche Katastrophen zu verhindern? Wie lässt sich dafür sorgen, dass derart menschenverachtende Haltungen nicht mehr Fuß fassen? Welche Wege können Tiefenpsychologie, Theologie und andere Disziplinen darin aufweisen?


Mit unserer Tagung möchten wir einen Beitrag dazu leisten, uns diesen Fragen zu stellen, Hoffnung zu wecken und zum Handeln anzuregen. Wir hoffen, mit diesem Angebot Ihr Interesse und Ihre Neugier zu wecken, und freuen uns darauf, uns bei der Herbsttagung der igt auf der Lindauer Insel begegnen zu können.


Mit Vorträgen und Referaten von Ralph-Uwe Beck, Julia Helmke, Prof. Dr. Verena Kast, Eva Pattis Zoja, Prof. Dr. Ulrich Sachsse, Kristina Schellinski, Dr. Andreas Weber u.a.


powered by webEdition CMS