Online-Symposium 2022

Atempause


lautete das Thema des Online-Symposiums der Internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie vom 25.02.2022 bis 26.02.2022.



Die Möglichkeit der Online-Anmeldung steht nach der Lindauer Herbsttagung zur Verfügung.


Im oft engen Takt therapeutischer und seelsorgerischer, aber auch vieler anderer Berufe, ist es von großer Bedeutung, einen gesunden Rhythmus zu finden. Wir benötigen Pausen im Alltag unserer Tätigkeiten, um zu regenerieren, geistige Anregungen zu erhalten und zu unseren Ressourcen zu gelangen.


Mit dem ersten Online-Symposium „Atempause" möchten wir allen Interessierten einen solchen Raum des Innehaltens bereitstellen. Jeweils von Freitagabend bis Samstagnachmittag bietet die Internationale Gesellschaft für Tiefenpsychologie (igt) in Anlehnung an das Format der Lindauer Herbsttagung drei Vorträge und mehrere Workshops an, die sich interdisziplinär mit aktuellen Themen aus den Bereichen der Tiefenpsychologie, der Theologie, der Soziologie, der Philosophie oder der Gesellschaftspolitik beschäftigen. Der Blick über das eigene Fach hinaus, der Austausch mit Kolleginnen und Kollegen in den Workshops, das Kennenlernen neuer Methoden, Selbsterfahrungsanteile und Informationen machen die bewährte Mischung des Konzepts aus.


Mit diesem neuen Format knüpft die igt an ihre Wurzeln an, ihre Fortbildungsangebote nicht auf die Lindauer Herbsttagung alleine zu beschränken. Vielmehr sollen so auch während des Jahres Räume des interdisziplinären Diskurses geschaffen werden. War dies früher mit erheblichem Zeitaufwand und Reisekosten verbunden, nutzen wir nun dazu unsere Erfahrung aus den Online-Angeboten während der Pandemie und bieten die gesamte Veranstaltung im Online-Format an.


Allen, die mit der igt schon vertraut sind, kann dies die Wartezeit bis zur Herbsttagung verkürzen, allen anderen bietet es eine einfache Möglichkeit, die igt kennenzulernen und ihre Neugier zu wecken.


Wir hoffen, dass die „Atempause" Ihr Interesse findet, und freuen uns auf Ihre Teilnahme und Ihre Rückmeldungen!


Für unser Symposium konnten wir folgende Referent/innen und Workshop-Leiter/innen gewinnen:



  • Dr. Renate Daniel, Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Dozentin, Lehranalytikerin und Supervisori

  • Prof. Johanna Haber, Universitätsprofessorin, Journalistin und evangelische Theologin

  • Gideon Horowitz, Märchenerzähler und Schriftsteller, Psychologischer Psychotherapeut

  • Prof. Dr. Verena Kast, Universitätsprofessorin, Dozentin, Lehranalytikerin und Supervisorin

  • Prof. Dr. Dr. h.c. Karl-Josef Kuschel, Universitätsprofessor, Publikationen zu Literatur und Theologie

  • Bernd Leibig, Arzt für Psychotherapeutische Medizin, Dozent, Lehranalytiker und Supervisor

  • Margarete Leibig, Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Dozentin und Supervisorin

  • Dr. Konstantin Rößler, Arzt für Innere Medizin, Dozent, Lehranalytiker und Supervisor

  • Prof. Dr. Ralf. T. Vogel, Professor an der HfBK Dresden, Dozent, Lehranalytiker und Supervisor

  • Dr. Qi Wang, Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Qigong- und Meditationslehrerin


powered by webEdition CMS